religion-mit-kindern.de

© grafyx

© grafyx

Saras Erleuchtung: Saras Name als Sternbild

Im Sommer kannst du den Sternenhimmel bestaunen.

Wie du mit wenig Aufwand einen Namen als Sternenbild erscheinen lassen kannst.

Du brauchst:

  • schwarzen Fotokarton (etwa 30 cm x 30 cm)
  • Transparentpapier
  • Klebstreifen
  • eine Taschenlampe oder Teelichter
  • eine kräftige Nähnadel oder dünne Ahle

Mit Bleistift schreibst du auf den schwarzen Karton­ einen Namen in Druckbuchstaben.
Entlang der Bleistiftstriche piekst du nun mit einer dicken Nadel Loch neben Loch. Am besten geht das, wenn du ein Stück Wellkarton (Paket­pappe) unterlegst. Knicke dann das untere Drittel des Kartons nach hinten.
Jetzt schneidest du ein Stück Transparentpapier zurecht, das ein wenig größer ist als der schwarze Karton, und befestigst es mit Klebstreifen vor den gelochten Buchstaben.
Dann klebst du als Stützen noch dreieckige Seitenteile ein, wie auf dem Bild.
Bei normalem Licht ist von der Schrift nichts zu sehen. Erst wenn du sie von hinten mit einer Taschenlampe oder mit Teelichtern beleuchtest, erscheinen die Buchstaben – gerade so als wären sie mit Sternen an den Nachthimmel geschrieben.

Hermann Krekeler

04_Sara_bastel

Teilen